FANDOM


1910-1920 Bearbeiten

  • 1912: Vampyrdanserinden (Regie: August Blom)
  • 1913: The Vampire (Regie: Robert G. Vignola)
  • 1915: A Fool there was (Regie: Frank Powell)
  • 1915: Les Vampires (Regie: Louis Feuillade)

1921–1930 Bearbeiten

  • 1922: Nosferatu, eine Symphonie des Grauens (Regie: Friedrich Wilhelm Murnau)
  • 1923: Drakula halála (Regie: Károly Lajthay)
  • 1927: Um Mitternacht (London After Midnight), (Regie: Tod Browning)

1931–1940 Bearbeiten

  • 1931: Dracula (Regie: Tod Browning) - (englische Version)
  • 1931: Drácula (Regie: George Melford) - (spanische Version)
  • 1931: Vampyr - Der Traum des Allan Grey (Regie: Carl Theodor Dreyer)
  • 1932: Boo (Regie: Albert DeMond)
  • 1933: The Vampire Bat (Regie: Frank A. Strayer)
  • 1935: Das Zeichen des Vampirs (Mark of the Vampire), (Regie: Tod Browning)
  • 1936: Draculas Tochter (Dracula's Daughter) (Regie: Lambert Hillyer)
  • 1940: The Devil Bat (Regie: Jean Yarbrough)

1941–1950 Bearbeiten

  • 1943: Draculas Sohn (Son of Dracula) (Regie: Robert Siodmak)
  • 1944: Frankensteins Haus (House of Frankenstein) (Regie: Erle C. Kenton)
  • 1944: The Return of the Vampire (Regie: Lew Landers, Kurt Neumann)
  • 1945: Draculas Haus (House of Dracula) (Regie: Erle C. Kenton)
  • 1945: Le Vampire (Regie: Jean Painlevé)
  • 1948: Abbott und Costello treffen Frankenstein (Abbott and Costello Meet Frankenstein), (Regie: Charles Barton)

1951–1960 Bearbeiten

  • 1953: Drakula Istanbulda (Regie: Mehmet Muhtar)
  • 1957: Blood of Dracula (Regie: Herbert L. Strock)
  • 1957: El Vampiro (Regie: Fernando Mendez)
  • 1958: Der Dämon mit den blutigen Händen (Blood of the Vampire), (Regie: Henry Cass)
  • 1958: Dracula (Regie: Terence Fisher)
  • 1958: Plan 9 from Outer Space (Regie: Ed Wood)
  • 1959: Schlechte Zeiten für Vampire (Regie: Stefano Vanzina)
  • 1960: (Die Stunde, wenn Dracula kommt (El maschera del demonio), (Regie: Mario Bava)
  • 1960: Dracula und seine Bräute (Regie: Terence Fisher)
  • 1960: Und vor Lust zu sterben (Et mourir de plaisir), (Regie: Roger Vadim)

1961–1970 Bearbeiten

  • 1961: Vampire gegen Herakles (Regie: Mario Bava)
  • 1962: Der Kuß des Vampirs (Regie: Don Sharp)
  • 1962: Die Rache des Vampirs (Regie: Roberto Mauri)
  • 1962: House on Bare Mountain (Regie: Lee Frost)
  • 1963: Der Fluch der grünen Augen (Regie: Akos v. Rathony)
  • 1963: Die drei Gesichter der Furcht (Regie: Mario Bava)
  • 1964: Batman Dracula (Regie: Andy Warhol)
  • 1964: Die Todeskarten des Dr. Schreck (Regie: Freddie Francis)
  • 1964: The Last Man on Earth (Regie: Sidney Salkow)
  • 1965: Blut für Dracula (Regie: Terence Fisher)
  • 1965: Die Gruft der toten Frauen (Regie: Lance Comfort)
  • 1965: Orgy of the Dead (Regie: Stephen C. Apostolof)
  • 1965: Planet der Vampire (Regie: Mario Bava)
  • 1966: Die toten Augen des Dr. Dracula (Regie: Mario Bava)
  • 1966: Tanz der Vampire (Regie: Roman Polanski)
  • 1967: Batman Fights Dracula (Regie: Leody M. Diaz)
  • 1967: Das Geheimnis der Todesinsel (Regie: Mel Welles)
  • 1967: Die Vampire des Dr. Dracula (Regie: Enrique L. Equiluz)
  • 1967: Die Vergewaltigung des Vampirs (Regie: Jean Rollin)
  • 1967: Frankensteins Monster-Party (Regie: Jules Bass)
  • 1967: Zinda Laash (Regie: Khwaja Sarfaraz)
  • 1968: Der Todesengel (Regie: Frederic Goode)
  • 1968: Dracula und seine Opfer (Regie: Al Adamson)
  • 1968: Draculas Rückkehr (Regie: Freddie Francis)
  • 1969: Wie schmeckt das Blut von Dracula (Regie: Peter Sasdy)
  • 1969: Das Lustschloß der grausamen Vampire (Regie: Jean Rollin)
  • 1969: Dracula jagt Frankenstein (Regie: Tulio Demicheli)
  • 1969: Goke – Vampir aus dem Weltall (Regie: Satou Hajime)
  • 1969: Jonathan (Regie: Hans W. Geissendörfer)
  • 1969: Totentanz der Vampire (Regie: Peter Duffell)
  • 1970: Beiß mich, Liebling (Regie: Helmut Förnbacher)
  • 1970: Blut an den Lippen (Regie: Harry Kümel)
  • 1970: Comtesse des Grauens (Regie: Peter Sasdy)
  • 1970: Curse of the Vampires (Regie: Gerardo de Leon)
  • 1970: Dracula, Nächte des Entsetzens (Regie: Roy Ward Baker)
  • 1970: Gebissen wird nur nachts (Regie: Freddie Francis)
  • 1970: Gruft der Vampire (Regie: Roy Ward Baker)
  • 1970: Junges Blut für Dracula (Regie: Bob Kelljan)
  • 1970: Nachts, wenn Dracula erwacht (Regie: Jess Franco)
  • 1970: Schloß der Vampire (Regie: Dan Curtis)

1971–1980 Bearbeiten

  • 1971: Circus der Vampire (Regie: Robert Young)
  • 1971: Die sieben Pranken des Satans (Regie: Bob Kelljan)
  • 1971: Dracula im Schloß des Schreckens (Regie: Antonio Margheriti)
  • 1971: Dracula's Bluthochzeit mit Frankenstein (Regie: Al Adamson)
  • 1971: Draculas Hexenjagd (Regie: John Hough)
  • 1971: Nacht der Vampire (Regie: Leon Klimovsky)
  • 1971: Nur Vampire küssen blutig (Lust for a Vampire) (Regie: Jimmy Sangster)
  • 1971: Requiem for a Vampire (Regie: Jean Rollin)
  • 1971: The Velvet Vampire (Regie: Stephanie Rothman)
  • 1971: Vampyros Lesbos – Erbin des Dracula (Regie: Jess Franco)
  • 1972: Blacula (Regie: William Craine)
  • 1972: Die Gruft des Grauens (Regie: John Hayes)
  • 1972: Die Nacht der offenen Särge (Regie: Jess Franco)
  • 1972: Dracula A.D. 1972 (Regie: Alan Gibson)
  • 1972: Horrortrip (Regie: Jose M. Elorrieta)
  • 1972: La fille de Dracula (Regie: Jess Franco)
  • 1972: Sieben Tote in den Augen der Katze (Regie: Antonio Margheriti)
  • 1972: The Deathmaster (Regie: Roy Danton)
  • 1972: The Dracula's Saga (Regie: Leon Klimovsky)
  • 1972: The Night of the Devils (Regie: Giorgio Ferroni)
  • 1973: Der Fluch der schwarzen Schwestern (Regie: Joseph W. Samo)
  • 1973: Der Schrei des Todes (Regie: Bob Kelljan)
  • 1973: Graf Dracula (Regie: Dan Curtis)
  • 1973: Die Zärtlichkeit der Wölfe (Regie: Ulli Lommel)
  • 1973: Dracula braucht frisches Blut (Regie: Alan Gibson)
  • 1973: Female Vampire – Erotikill (Regie: Jess Franco)
  • 1973: Lemora: Lady Dracula (Regie: Richard Blackburn)
  • 1973: Vlad, der Pfähler (Regie: Doru Năstase)
  • 1974: Andy Warhol's Dracula (Regie: Paul Morrissey)
  • 1974: Captain Kronos Vampirjäger (Regie: Brian Clemens)
  • 1974: Die 7 goldenen Vampire (Regie: Roy Ward Baker)
  • 1974: The Bat People (Regie: Jerry Jameson)
  • 1974: Vampira (Regie: Clive Donner)
  • 1974: Vampyres (Regie: Joseph Larraz)
  • 1974: Woodoo – Orgie des Grauens (Regie: Amando de Ossorio)
  • 1975: Blutsauger (Regie: Leon Klimovsky)
  • 1975: Lady Dracula (Regie: F.J. Gottlieb)
  • 1976: Die Herren Dracula (Regie: Edouard Molinaro)
  • 1976: Draculas Todesrennen (Regie: Charles Band)
  • 1976: Draculin (Regie: Juan Fortuny)
  • 1977: Martin (Regie: George A. Romero)
  • 1977: Rabid – Der brüllende Tod (Regie: David Cronenberg)
  • 1977: Zoltan – Draculas Bluthund (Regie: Albert Band)
  • 1978: Nosferatu – Phantom der Nacht (Regie: Werner Herzog)
  • 1978: Schwingen der Angst (Regie: Arthur Hiller)
  • 1979: Blutdurst (Regie: Rod Hardy)
  • 1979: Brennen muss Salem (Regie: Tobe Hooper)
  • 1979: Der Großstadtvampir (Regie: E.W. Swackhamer)
  • 1979: Dracula (Regie: John Badham)
  • 1979: Dracula (beißt jetzt) in Oberbayern (Regie: Carlo Ombra)
  • 1979: Liebe auf den ersten Biss (Regie: Stan Dragoti)
  • 1979: Liebling, du beißt gut (Regie: Philip Marshak)
  • 1979: Nocturna – ein zärtlicher Alptraum (Regie: Harry Tampa)
  • 1980: Draculas Ende (Regie: Dominic Paris)
  • 1980: Les Charlots contre Dracula (Regie: Jean-Pierre Desagnat; Jean-Pierre Vergne)
  • 1980: Movie Killer (Regie: Vernon Zimmermann)
  • 1980: The Monster Club (Regie: Roy Ward Baker)

1981–1990 Bearbeiten

  • 1981: Doctor Dracula (Regie: Al Adamson; Paul Aratrow)
  • 1981: Dynastie Dracula (Regie: Alfredo B. Crevenna)
  • 1981: Der Autovampir (Regie: Juraj Herz)
  • 1982: Strasek - der Vampir (Regie: Theodor Boder)
  • 1982: The Horror Star (Regie: Norman Thaddeus Vane)
  • 1982: The Living Dead Girl (Regie: Jean Rollin)
  • 1983: Begierde (Regie: Tony Scott)
  • 1983: Die unheimliche Macht (Regie: Michael Mann)
  • 1984: Kammer der Schrecken (Regie: Elly Kenner)
  • 1985: Die Einsteiger (Regie: Siggi Götz)
  • 1985: Die rabenschwarze Nacht – Fright Night (Regie: Tom Holland)
  • 1985: Krieg der Vampire (Regie: Juan Padrón)
  • 1985: Lifeforce – Tödliche Bedrohung (Regie: Tobe Hooper)
  • 1985: Transsylvania 6-5000 (Regie: Rudy DeLuca)
  • 1985: Wenn Vampire lieben (Regie: Grzegorz Warchol)
  • 1985: Zwei Vollidioten schlagen zu (Regie: Neri Parenti)
  • 1986: Einmal beißen bitte (Regie: Howard Storm)
  • 1986: Gothic (Regie: Ken Russell)
  • 1986: Liebe mit Biß (Regie: Jimmy Huston)
  • 1986: Ninja the violent Sorcerer (Regie: Bruce Lambert)
  • 1986: Nosferatu in Venedig (Regie: Augusto Caminito)
  • 1986: Vamp (Regie: Richard Wenk)
  • 1987: Nachtschicht (Regie: Jerry Ciccoritti)
  • 1987: Dinner with the Vampire (Regie: Lamberto Bava)
  • 1987: L.A. Midnight (Regie: Gregory McClatchy)
  • 1987: Monster Busters (Regie Fred Dekker)
  • 1987: Near Dark – Die Nacht hat ihren Preis (Regie: Kathryn Bigelow)
  • 1987: Nightmare Sisters (Regie: David DeCoteau)
  • 1987: Rampage – Anklage Massenmord (Regie: William Friedkin)
  • 1987: Salems Lot II – Die Rückkehr (Regie: Larry Cohen)
  • 1987: The Lost Boys (Regie: Joel Schumacher)
  • 1987: Vampir Party (Regie: Daniel M. Petersen)
  • 1988: Beverly Hills Vamp (Regie: Fred Olen Ray)
  • 1988: Der Biss der Schlangenfrau (Regie: Ken Russell)
  • 1988: Der Vampir aus dem All (Regie: Jim Wynorski)
  • 1988: Draculas Witwe (Regie: Christopher Coppola)
  • 1988: Graveyard Shift 2 (Regie: Jerry Ciccoritti)
  • 1988: Teen Vamp (Regie: Samuel Bradford)
  • 1988: Tödliche Lippen (Regie: Deran Serafian)
  • 1988: Waxwork (Regie: Anthony Hickox)
  • 1989: Midnight Cop (OT: Nick Night)(Regie: Farhad Mann)
  • 1989: Daughter of Darkness (Regie: Stuart Gordon)
  • 1989: I was a Teenage Zabbadoing (Regie: Carl Andersen)
  • 1989: Mein Nachbar, der Vampir (Regie: Tommy Lee Wallace)
  • 1989: Nightlove (Regie: Daniel Taplitz)
  • 1989: Sherlock Holmes – der letzte Vampir (Regie: Tim Sullivan)
  • 1989: Sundown – Rückzug der Vampire (Regie: Anthony Hickox)
  • 1989: The Lost Platoon (Regie: David A. Prior)
  • 1989: Vampire’s Kiss (Regie: Robert Bierman)
  • 1990: Dreamliners (Regie: David Blyth)
  • 1990: Iron Thunder (Regie: Dirk Campbell)
  • 1990: Rockula (Regie: Luca Bercovici)
  • 1990: Schrei in der Stille (Regie: Philip Ridley)

1991–2000 Bearbeiten

  • 1991: Mein Großvater ist ein Vampir (Regie: David Blyth)
  • 1991: Subspecies (Regie: Ted Nicolaou)
  • 1991: The Deadly Avenger (Regie: Robert Rundle)
  • 1991: Vampire in New York
  • 1992: Bloody Marie (Regie: John Landis)
  • 1992: Bram Stoker's Dracula (Regie: Francis Ford Coppola)
  • 1992: Buffy – Der Vampir-Killer (Regie: Fran Rubel Kuzui)
  • 1992: Children of the Night (Regie: Tony Randel)
  • 1992: Corman's Dracula (Regie: Fred Gallo)
  • 1992: Cronos (Regie: Guillermo Del Toro)
  • 1992: Pale Blood (Regie: V. Dachin Hsu; Michael W. Leighton)
  • 1992: Project Vampire (Regie: Peter Flynn)
  • 1993: Leif Jonker's Darkness
  • 1993: Midnight Kiss (Regie: Joel Bender)
  • 1993: Stephen King's Golden Tales (Regie: Michael Gornick)
  • 1993: Subspecies II – Bloodstone (Regie: Ted Nicolaou)
  • 1993: Subspecies III – Bloodlust (Regie: Ted Nicolaou)
  • 1993: Tale of a Vampire (Regie: Shimako Sato)
  • 1993: The many Faces of Dracula
  • 1994: Accumulator 1 (Regie: Jan Sverak)
  • 1994: Dracula (Regie: Mario Salieri)
  • 1994: Interview mit einem Vampir (Regie: Neil Jordan)
  • 1994: Nadja (Regie: Michael Almereyda)
  • 1994: Nosferatu – Vampirische Leidenschaft (Regie: Anne Goursaud)
  • 1994: The Addiction (Regie: Abel Ferrara)
  • 1995: Dracula – Tot aber glücklich (Regie: Mel Brooks)
  • 1995: Night Hunter (Regie: Rick Jacobson)
  • 1995: Vampire in Brooklyn (Regie: Wes Craven)
  • 1996: Frankenstein and Me (Regie: Robert Tinnell)
  • 1996: From Dusk Till Dawn (Regie: Robert Rodriguez)
  • 1996: Bordello of Blood (Regie: Gilbert Adler)
  • 1996: Kindred – Clan der Vampire (Regie: Peter Medak)
  • 1996: Macabre Pair of Shorts (Regie: Scott Mabbutt)
  • 1996: Vampirella (Regie: Jim Wynorski)
  • 1997: Besucher aus dem Jenseits – Sie kommen bei Nacht (Regie: Peter Werner)
  • 1997: Evil Creatures (Regie: Charles Band)
  • 1997: Pathos (Regie: Kevin Abosch)
  • 1997: Revenant - Sie kommen in der Nacht (Richard Elfman)
  • 1997: The Night Flier (Regie: Mark Pavia)
  • 1997: Vampire Journals (Regie: Ted Nicolaou)
  • 1998: Angel of the Night (Regie: Shaky González)
  • 1998: Blade (Regie: Stephen Norrington)
  • 1998: Bloodsuckers (Regie: Ulli Lommel)
  • 1998: Die Weisheit der Krokodile (Regie: Po-Chih Leong)
  • 1998: John Carpenter's Vampires (Regie: John Carpenter)
  • 1998: Kiss my Blood (Regie: David Jazay)
  • 1998: Razor Blade Smile (Regie: Jack West)
  • 1998: Subspecies IV – Bloodstorm (Regie: Ted Nicolaou)
  • 1998: Sucker the Vampire (Regie: Hans Rodionoff)
  • 1998: Teenager Space Vampires (Regie: Martin Wood)
  • 1998: Vampir der Leidenschaft (Regie: Kelley Cauthen)
  • 1999: Bats – Fliegende Teufel (Regie: Louis Morneau)
  • 1999: Die Hard Dracula (Regie: Peter Horak)
  • 1999: Draculas Braut (Regie: Jean Rollin)
  • 1999: From Dusk Till Dawn 2 – Texas Blood Money (Regie: Scott Siegel)
  • 1999: Kalter Kuss – Cold Hearts (Regie: Robert A. Masciantonio)
  • 1999: Vampire Sex – Lady Dracula 3 (Vampire Blues) (Regie: Jess Franco)
  • 2000: Blood – The Last Vampire (Regie: Hiroyuki Kitakubo)
  • 2000: Dark Prince: The True Story of Dracula (Regie: Joe Chapelle)
  • 2000: Der kleine Vampir (Regie: Uli Edel)
  • 2000: From Dusk Till Dawn 3 – The Hangman's Daughter (Regie: P.J. Pesce)
  • 2000: I've been watching you (Regie: David De Coteau)
  • 2000: Laila – Unsterblich verliebt (Regie: Peter Ily Huemer)
  • 2000: Les Vampyres (Regie: James Avalon)
  • 2000: Mamas Rendezvous mit einem Vampir (Regie: Steve Boyum)
  • 2000: Night of the Vampire Hunter (Regie: Ulli Bujard)
  • 2000: (Pure Blood) (Regie: Ken Kaplan)
  • 2000: Shadow of the Vampire (E. Elias Merhige)
  • 2000: Wes Craven präsentiert Dracula (Dracula 2000) (Regie: Patrick Lussier)

2001–2010 Bearbeiten

  • 2001: Love Bites (Regie: Antoine de Caunes)
  • 2001: The Forsaken – Die Nacht ist gierig
  • 2001: Dark Species – die Anderen (Regie: Michael Oblowitz)
  • 2002: Dracula (Regie: Roger Young)
  • 2002: Blade II
  • 2002: Draculas Braut
  • 2002: John Carpenter’s Vampires: Los Muertos
  • 2002: Killer Barbys vs. Dracula
  • 2002: Königin der Verdammten
  • 2002: Vampire Sex
  • 2002: Vampire Clan (Regie: John Webb)
  • 2003: Moon Child (Regie: Takahisa Zeze)
  • 2003: The Twins Effect (Regie: Dante Lam)
  • 2003: Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen
  • 2003: Underworld (Regie: Len Wiseman)
  • 2003: Wes Craven präsentiert Dracula II – The Ascension
  • 2003: Vampire Hunter D.
  • 2003: Vlad (Regie: Michael D. Sellers)
  • 2003: Vampires Anonymous (Regie: Michael Keller)
  • 2004: Emmanuelle vs Dracula
  • 2004: Dracula 3000 (Regie: Darrell Roodt)
  • 2004: Salem’s Lot – Brennen muss Salem (Regie: Mikael Salomon)
  • 2004: White Skin (Regie: Daniel Roby)
  • 2004: Van Helsing
  • 2004: Wächter der Nacht – Nochnoi Dozor (Regie: Timur Bekmambetov)
  • 2005: Blade: Trinity
  • 2005: Bloodrayne (Regie: Uwe Boll)
  • 2005: Bloodsuckers (Regie: Matthew Hastings)
  • 2005: Fledermäuse im Bauch
  • 2005: Out for Blood - Fürchte jeden (Regie: Richard Brandes)
  • 2005: Vampires: The Turning (Regie: Marty Weiss)
  • 2005: Wes Craven präsentiert Dracula III – Legacy
  • 2006: Frostbiten (Regie: Anders Banke)
  • 2006: Underworld – Evolution (Regie: Len Wiseman)
  • 2006: Ultraviolet (Regie: Kurt Wimmer)
  • 2006: Wächter des Tages – Dnevnoi Dozor (Regie: Timur Bekmambetov)
  • 2006: Devil's Den (Regie: Jeff Burr)
  • 2006: Dracula (Regie: Bill Eagles)
  • 2007: BloodRayne II: Deliverance Regie: Uwe Boll
  • 2007: Brotherhood of Blood (Regie: Michael Roesch, Peter Scheerer)
  • 2007: 30 Days of Night (Regie: David Slade)
  • 2007: Perfect Creature (Regie: Dougray Scott)
  • 2007: Die Vampirprinzessin (Regie: Andreas Sulzer)
  • 2007: Billy and Mandy's Big Boogey Adventure
  • 2008: So finster die Nacht (Regie: Tomas Alfredson)
  • 2008: Her Morbid Desires (Regie: Edward L. Plumb)
  • 2008: Blood Scarab (Regie: Donald F. Glut)
  • 2008: How My Dad Killed Dracula (Regie: Sky Soleil)
  • 2008: Dracula’s Guest (Regie: Michael Feifer)
  • 2008: Bonnie and Clyde vs Dracula (Regie: Timothy Friend)
  • 2008: Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen (Regie: Catherine Hardwicke)
  • 2009: Against the Dark (Regie: Richard Crudo)
  • 2009: Underworld – Aufstand der Lykaner (Regie: Patrick Tatopoulos)
  • 2010: New Moon - Bis(s) zur Mittagsstunde
  • 2010: Mitternachtszirkus
  • 2010: Eclipse – Bis(s) zum Abendrot (Regie: David Slade)
  • 2010: Beilight – Bis(s) zum Abendbrot (Regie: Jason Friedberg, Aaron Seltzer)
  • 2010: Wir sind die Nacht (Regie: Dennis Gansel)
  • 2010: BloodRayne: The Third Reich (Regie: Uwe Boll)
  • 2010: Mein Babysitter ist ein Vampir – Der Film (Regie: Bruce McDonald)
  • 2010: Nosferatu. Uzhas nochi (Regie: Vladimir Marinichev)
  • 2010: Am Ende der Nacht (Regie: Brad Ellis)


2011– 2013 Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki